Heidi ist ein Alien!

Naja, so ganz richtig ist das nicht. Sie WAR ein Alien. Und zwar am Freitag bei der 2. Leseburg in Erkelenz. Das war eine Veranstaltung, wie sie sein sollte. Perfekt organisiert von Helmut Wichlatz, frisch moderiert von Frank Rimbach und eifrig beklatscht vom Publikum. Offensichtlich hat es den Anwesenden gut gefallen, was Eike, Claudia Ingenillen und Heidi da alles so vorgelesen haben.

Nicht zu vergessen der im wahrsten Sinne des Wortes göttliche Auftritt von Helmut Wichlatz in Eikes Geschichte „Genesis reloaded“ und der „Gastbeitrag“ von Askim Erdogan. Askim hat auch ganz wunderbare Fotos von uns allen gemacht – leider hat sich die Aachener Zeitung zumindest online nur für Heidi mit den Alien-Augen und dem grünen Funkfinger entschieden. Leider deshalb, weil ALLE BETEILIGTEN zu diesem Abend beigetragen haben. Es ist schade, denn es war nicht nur gemeinsamer Spaß, sondern auch gemeinsame Arbeit und gemeinsames Engagement. Jede und jeder auf seine Weise.

Deshalb an dieser Stelle ein ganz ganz dickes, liebes, umärmelndes, begeistertes DANKE an euch!

Das schreibt die Aachener Zeitung online: http://www.aachener-zeitung.de/lokales/heinsberg/leseburg-autoren-zu-gast-in-der-erkelenzer-burg-1.950578

Und hier sehen Sie weitere Leseburg-Fotos von Askim: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.344976425681182.1073741863.283864495125709&type=1

 

 

 

This entry was posted in Eike, Heidi, Lesungen, Presse, Texterados and tagged , , . Bookmark the permalink.

Keine Kommentare zugelassen.